• Das Leben0:05
  • Ich hasse die lesenden Müßiggänger0:14
  • Zeus wollte nämlich0:25
  • Je größer der Mann0:07
  • Aus Bequemlichkeit suchen wir0:04
  • Friedrich Nietzsche0:34
  • Ein Leser hats gut0:05
  • Man darf jeden Tag einen Geburtstag nennen0:13
  • Das individuelle Verhältnis zu Gott0:07
  • Ich mag gar nichts0:25
  • Es ist sehr gut denkbar0:29
  • Ich glaube, daß die ganze Trübsal0:14
  • Die "Freunde" bringen ihre Büchersammlungen1:17
  • Je mehr man lernt0:07
  • Wer sich der Phantasie ergibt0:04
  • Durch das Zuviel-Arbeiten0:06
  • Diese Welt ist ein Geschäftsplatz0:31
  • Es gibt Sammlungen von Kunstwerken0:13
  • Alle geistige Berührung0:09
  • Die Güte und Liebe als die heilsamsten0:24
  • Das Geheimnis jedes Erfolges0:04
  • Immer noch ist es0:04
  • Ebenso findet man viel mehr Glück0:18
  • Wie den zarten, angehauchten Thau0:18
  • Möglich, daß Erkrankungen0:15
  • Humor ist gelebte und gelachte0:08
  • Meine Zeit teile ich so ein0:18
  • Es müßte uns gehen wie echten Teppichen0:09
  • Man widerspricht oft einer Meinung0:11
  • Traurigsein ist wohl etwas Natürliches0:10
  • Die Zeit geht dahin0:24
  • Es gibt Leute0:08
  • Gott sage ich und meine den Geist0:12
  • Wenn Jemand meinte0:08
  • Die Herrlichkeit der Welt0:11
  • Es ist besser, das Geringste zu unternehmen0:07
  • Humor ist nicht unsterblich0:09
  • Ich war einmal jung0:10
  • Welche große Wahrheit hat nicht Unheil angestiftet0:11
  • In Hinsicht auf die Schätzung der Größe0:12
  • Die Liebe ist der Endzweck0:07
  • Ich lese Bücher, die ich in meiner Jugend gelesen0:10
  • Welches ist der große Drache2:28
  • Merke dir es, liebe Seele1:13
  • Liebe ist0:04
  • Die Sonne scheint so schön0:52
  • In den modernen Großstädten0:07
  • Gleich und gleich gesellt sich gern0:18
  • Ich fand eine Feldblume0:35
  • Zur Freundschaft gehört0:08
  • Zwei kräftige Freunde0:14
  • Die glücklichsten unter meinen Tagen0:08
  • Dieses innere Drängen1:12
  • Genies sind unbequem0:03
  • Freude am Unsinn1:00
  • Ich liebe das Meer, wie meine Seele0:31
  • Der Weise ist0:03
  • Wenn Sie wissen wollen, was Europa ist0:05
  • Es ist furchtbar0:10
  • Auf den pünktlichen Menschen lastet ein Fluch0:07
  • Meine Seele ist so schwer0:30
  • Es gibt in der Welt0:13
  • Die absolute Freiheit0:55
  • Jede Zeit hat ihre Aufgabe0:05
  • Die Ruhe ist dem Wesen nach höher1:39
  • Ich halte es für gesund0:20
  • Bei der Erklärung der Liebe0:19
  • Aluminium hat eine so unentrinnbare Leidenschaft0:15
  • Ich weiß nicht mehr, ob du0:32
  • Sehnsucht ist die Nabelschnur0:04
  • Die psychischen Flugbewegungen0:21
  • Morgens die Sonne erwarten0:11
  • Nach Kraft ringen0:14
  • Die Welt muß romantisiert werden0:06
  • Wenn die Füße nicht mehr auf der Erde sind0:04
  • Gesellschaft ist meistens zu wohlfeil0:18
  • Das, was das Allerzarteste0:13
  • Zum Symbol der Unverschämtheit0:16
  • Des Menschen Herz verzehret alle Dinge0:16
  • Die Leute sind närrisch0:24
  • Die Trennung der Generationen0:32
  • Wir sind von vornherein unlogische0:13
  • Gescheit gedacht und dumm gehandelt0:09
  • Die Mutter erzählt0:19
  • Die schönste Zeit0:13
  • Der Hund, dem man einen Maulkorb anlegte0:11
  • Auch der vernünftigste Mensch bedarf0:09
  • Humor hält den Dachdecker auf dem Kirchturm0:12
  • Man hüte sich vor der Ehe0:29
  • Schönheit ist eine Sache der Sekunde0:07
  • Worauf läuft schließlich die praktische Seite des Lebens hinaus0:14
  • Jeder Freund ist des andern Sonne0:07
  • Wo willst du stehn?0:25
  • Ich lag unter dem Faulbaum2:58
  • Jeder ist in dem Grade elend0:05
  • Ich weiß, ich werde nicht sehr lange leben0:09
  • Nicht selten begegnet man Kopien0:13

ähnliche Sendungen

Gedanken

--:--
Track 01
Das Leben
Bitte drehen