• Kommt, offenbar mir ferner, was verborgen0:14
  • Drei und zwei macht fünf0:09
  • Sage mir, Muse0:21
  • Jetzt hab' ich's satt0:02
  • Wahrlich, wahrlich0:15
  • Wenn ich dann ein famoser Räuber sein werde0:15
  • Nichts ist leichter vorauszusehen0:09
  • Doch wenn die Geister der Toten0:25
  • Und ich trage zu meinem Trost0:20
  • Ich war den ganzen Tag lang geritten0:14
  • Welches Zeitalter0:03
  • Eine große Hand nimmt mich0:04
  • Die Eltern lagen schon und schliefen0:14
  • Im Jahr 1269 unserer Zeitrechnung0:31
  • Über dem Teich0:08
  • Das Mondlicht fällt auf das Fußende meines Bettes0:09
  • In einem Dorfe von la Mancha0:13
  • Es ist der erste Mai0:08
  • Wie ich mich hier mitten im Schatten0:18
  • Als Zarathustra dreissig Jahr alt war0:08
  • Da er Raat hieß0:05
  • Und in der Ferne0:10
  • Es war ganz unmöglich0:05
  • Wie komme ich hierher?0:02
  • Der Strafgefangene Willi Kufalt0:04
  • Ihre Freundlichkeit, ihre Herablassung0:18
  • Gut gesagt!0:07
  • Darcy sowohl als Elisabeth0:12
  • Als man es von dem andern Skelett0:07
  • Gegen sieben Uhr0:16
  • Um neun Uhr war der Saal0:04
  • Als Mr. Hiram B. Otis0:14
  • Und der Junge empfand eine solche Sehnsucht0:13
  • Ist denn überhaupt des Anselmus Seligkeit0:11
  • Der Mann, der seine Hand an die Augen hält0:11
  • Wer bist du?0:05
  • Flugs ließ ich die Haare0:15
  • Gedenkt eurer Freiheit0:15
  • Und mit Seufzen entflieht0:05
  • Seine Gestalt, sein Schritt, sein Gesicht0:16
  • Ich wollte, mein Vater oder auch meine Mutter0:14
  • Der Knabe war klein0:05
  • Meines Vaters Familienname war Pirrip0:14
  • Du siehst, liebe Freundin0:09
  • Sie stürzte sich wie ein kräftiger Hecht0:07
  • Und Willi Kufalt schläft sachte0:05
  • Im Jahre 18150:06
  • Nie hat mir meine Mutter gesagt0:17
  • Ich wunderte mich0:09
  • Wir schenkten ihm bei unserer Abreis0:53
  • Heute vor dreihundert acht und vierzig Jahren0:17
  • Dem Mann kann geholfen werden0:02
  • In unserer Gegend0:12
  • Der Hampelmann hatte sich völlig verändert0:05
  • Friedrich Mergel, geboren 17380:25
  • Und der zwölfte Schlag der Mitternacht erklang0:12
  • In einer Stadt0:17
  • Mein Freund! versetzte Valentine0:11
  • Wir gingen in den Wald0:04
  • Ja, ich werde so handeln0:06
  • Mir meinerseits ist ein lebhafter Traum0:47
  • Rollo, der bei diesen Worten aufwachte0:15
  • Die Morgendämmerung stieg im Osten auf0:08
  • Wie leidenschaftlich, wie rebellisch0:26
  • Als ich die folgenden Seiten0:20
  • Warum hast du mir das Kleid0:03
  • In Georgs Seele war ein mildes Abschiednehmen0:17
  • Und uns vor uns selber retten0:10
  • Von Büchern hab ich großen Hort0:10
  • Es wird Dir Freude bereiten, zu hören0:12
  • Spike Holland schrieb das letzte Wort0:09
  • In einem Dorfe von la Mancha0:01
  • Und das Land drüben0:11
  • Und als ob er verstanden hätte0:09
  • Morgen, ja0:05
  • Mit einer Art von schlafwandlerischer Sicherheit1:03
  • Und sie traten die Reise an0:14
  • Gutsherr Trelawney, Dr. Livesey und die übrigen0:20
  • Es liegt Erhabenheit in dieser Annahme0:25
  • Ja, dachte sie0:09
  • So schlagen wir uns durch0:09
  • Und er schlug dem jungen Jolyon0:05
  • Noch nach Jahrhunderten kann der Wanderer0:11
  • Hier will ich mich nun nicht weiter plagen0:27
  • Denn das liegt jetzt in meiner Macht0:06
  • In den ersten Sommertagen des Jahres 18280:19
  • Mehr als zwei Monate vergingen noch0:09
  • Georg von Wergenthin saß heute0:04
  • Während ich hinstarrte0:34
  • Innen tat noch leise etwas weh0:12
  • Das alte Buch seines Lebens0:15
  • Ich faßte ihre Hand0:21
  • Zwei Häuser waren – gleich an Würdigkeit0:13
  • So lagen sie beide schweigend0:21
  • Ganz Italien spricht von ihm0:07
  • Man will im Kopfe der Gerechtigkeit0:09
  • Kein Geistlicher0:03
  • Er grüßte von weitem den Marmor0:21
  • Und seltsamer als das alles0:11
  • Alexej Fjodorowitsch Karamasow war der dritte Sohn0:22

Das A und O der Weltliteratur

--:--
Track 01
Kommt, offenbar mir ferner, was verborgen
Bitte drehen