• Sie gehen am Strand0:41
  • Wer für den Strick geboren ist0:04
  • Alle Welt reist0:20
  • Jeder ist der Richtige0:06
  • Als Lyriker ist er, das mindeste zu sagen0:15
  • Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland2:07
  • So entsinne ich mich eines Abends1:50
  • Habe ein heitres, fröhliches Herz0:32
  • Ich bin es satt auf Polstern mich zu dehnen0:54
  • Schon mischt sich Roth in der Blätter Grün0:29
  • Aber zwischen Hochmut und Demut steht ein drittes0:06
  • Es mochte zwölf Uhr sein, als wir1:38
  • Die hohen Himbeerwände0:28
  • Die Liebe lebt von liebenswürdigen Kleinigkeiten0:43
  • Immer wieder dieselbe Geschichte0:42
  • Storm war ein sehr liebenswürdiger Wirt1:38
  • O lerne denken mit dem Herzen0:05
  • Das Dorf ist still1:51
  • Im Sommer 64, kurz nach der Befreiung0:55
  • Erinnern Sie sich0:13
  • Courage ist gut0:06
  • Man muß sich untereinander helfen0:21
  • Über kurz oder lang wird man nur noch reisen0:43
  • Was wäre das Leben ohne Liebesverhältnisse?0:23
  • Das Menschlichste, was wir haben0:04
  • Rollo, der bei diesen Worten aufwachte0:15
  • In Storms Potsdamer Hause ging es her1:21
  • Denselben Abend erzählte er auch Spukgeschichten1:07
  • John Maynard!3:03
  • Alles still!0:51
  • Noch ist Herbst0:45
  • Storm, gleich nach seinem Eintreffen1:04
  • Anstaunen ist auch eine Kunst0:07
  • Hier in Potsdam fand er eine gute Wohnung0:33
  • Die Wolken ziehn wie Trauergäste1:08
  • Laß ab von diesem Zweifeln0:33
  • Storm sah sich nicht bloß in das Kuglersche Haus1:12
  • Nun ist er endlich kommen doch0:43
  • Rauh ging der Wind0:54
  • Wann treffen wir3:27
  • Geliebte, willst Du doppelt leben0:47
  • Wir saßen eines Tages zu vier oder fünf1:41
  • Es fällt das Laub wie Regentropfen0:29
  • Noch einmal ein Weihnachtsfest0:27
  • Steht auf sand’gem Dünenrücken0:37
  • Die Sonne schien0:30

Theodor Fontane

--:--
Track 01
Sie gehen am Strand
Bitte drehen