• Du gehst0:51
  • Deine Augen sind wie die Kirchenfenster0:52
  • Aber jeder Schatten ist0:11
  • Erika ist eine vorzügliche Fahrerin2:18
  • Bewährt sich unsere Generation0:28
  • Eines Novembermorgens 1931 wachte ich auf2:02
  • Aha, da steht einer2:17
  • Ein Mann kommt nach Deutschland! Und dann3:57
  • Ich gebe Dir mein dunkles Herz0:37
  • Denn es war kein Jahrhundert der Leidenschaft1:41
  • Ich schrieb ein Gedicht für2:30
  • Für das erste Jahr der eroberten Freiheit0:33
  • Nun vermuten Sie wahrscheinlich1:38
  • Nun kommt im Leben eines jedweden1:15
  • Seit mehreren Jahren hatte die Presse1:25
  • Alle Leute haben eine Nähmaschine0:20
  • dazwischen lebte man behaglich1:39
  • Es ist billig für uns heute2:36
  • Sag diesen Namen nicht1:24
  • Der Mond malt ein groteskes Muster0:29
  • Sonderbarerweise hat die Zeit0:54
  • Nur wer sorglos in die Zukunft2:22
  • Ein Mann kommt nach Deutschland. Er war1:53
  • Meine Unrast – oder meine Angst0:46
  • Wenn ich versuche2:10
  • Weil nun die Nacht kommt0:24
  • Wenn Europa liebenswert und groß1:30
  • Allmählich spürte ich, wie meine Nerven1:51
  • Selbstverständlich bin ich mir heute1:00
  • Verhaeren lächelte in sich hinein2:31
  • Du warst die Blume Makellos0:32
  • Wer war dieser Unbekannte?1:37
  • Der Regen geht als eine alte Frau0:43
  • Leise schlägst in deinem Lied1:38
  • Als Karikaturen belachen auch die naivsten1:52
  • Komm zu mir in der Nacht0:48
  • Und plötzlich blieb mein Blick starr2:18
  • Der Mann mit dem weißen Kittel0:36
  • Daß etwa ein paar junge Leute1:47
  • Es war eine tropisch warme Nacht0:48
  • Sie sahen ihn schon von weitem5:53
  • Das Attraktive des Schachs1:00
  • Denn das Genie Wiens1:42
  • Aber unsere beste Bildungsstätte für alles1:59
  • Ich hätte auf sie hören sollen0:44
  • Vielleicht, überlegte ich, könnte ich mir1:26
  • Sehr geehrter Herr Borchert!0:45
  • Unser Pusteblumendasein2:29
  • Ich hab‘ die Vokabeln0:19
  • Denn ein anderer Rhythmus war1:21
  • So will ich auch unter mein Schicksal treten0:21
  • Der kleine Prinz machte sich auf den Weg1:18
  • Mir mußte zunächst einmal0:24
  • Ich hatte mir mein Sprüchlein recht1:27
  • Der Himmel ist vom hellsten Blau0:51
  • Glaube mir0:12
  • Es ist vielleicht schwer0:35
  • Scheu und zurückhaltend wirkte Rilke2:25
  • Ich bin die Nacht0:57
  • Als der Krieg aus war0:14
  • Die Bäume sind von weichem Lichte3:26
  • Wir konnten ungestörter unserer Kunst1:52
  • Resignation ist nie meine Tugend0:16
  • In jeder Amsel0:34
  • Es waren einmal zwei Menschen0:50
  • Ich bin in Sehnsucht eingehüllt0:12
  • In Hamburg ist die Nacht0:42
  • Die ergreifendsten unter diesen Menschen1:02
  • Aber doch, nirgends und nirgends hat2:32
  • Laß mir deinen Rosenmund0:32
  • Auf dem großen Passagierdampfer0:11
  • Die Göttin Großstadt hat uns ausgespuckt0:39
  • Stell dich mitten in den Regen0:34
  • Es ist am Abend im April0:59
  • Als im Jahre 50000:31
  • Aber es begab sich1:43
  • Das Meer grinst grün und glasiggrau0:39
  • Ich bin 1921 in Hamburg geboren1:58
  • Dies hier ist ein erstes Kapitel0:08
  • Es regnet – doch sie merkt es kaum0:41
  • Ich habe meiner Person niemals0:09
  • Wenn ich tot bin, möchte ich immerhin1:10
  • All die Schwalben0:34

ähnliche Sendungen

1940er Jahre

--:--
Track 01
Du gehst
Bitte drehen