• Die Liebe fing mich ein mit ihren Netzen0:28
  • Welch süßes Bild0:49
  • So ist die Lieb!0:48
  • Wahrlich aus mir1:25
  • Steig nur, Sonne0:32
  • Die Welt muß romantisiert werden0:06
  • Soldat sein, ist gefährlich0:36
  • Schläft ein Lied in allen Dingen0:12
  • Wenn alle Wälder schliefen0:42
  • Ich bin meiner Mutter einzig Kind0:31
  • Zwischen süßem Schmerz1:18
  • Es glänzt der Tulpenflor, durchschnitten von Alleen1:33
  • Sie blüht mir nicht in Tälern0:31
  • Muß es eine Trennung geben0:49
  • Dein Bildnis wunderselig0:20
  • Es war ein zartes Vögelein1:28
  • Der Fluß glitt einsam hin und rauschte0:56
  • Der Mondenschein verwirret die Täler1:15
  • Die ganze Natur schien in mein Schicksal verwebt zu sein0:54
  • Ja, mein Glück, das lang gewohnte1:00
  • Hier bin ich, Herr!0:22
  • Wo schlägt ein Herz das bleibend fühlt1:14
  • Ostern ist zwar schon vorbei0:50
  • Wandl' im Grünen0:43
  • Bleib bei uns!0:24
  • Markt und Straßen stehn verlassen0:45
  • Lieb' und Leid im leichten Leben0:57
  • Und wo noch kein Wandrer gegangen0:30
  • So wandelt sie0:44
  • Der Irrthum der Kirchenväter0:09
  • Aus Wolken1:00
  • Wenn der lahme Weber träumt1:10
  • Ein Wunderland ist oben aufgeschlagen0:52
  • Länger fallen schon die Schatten1:21
  • Die Rose hab ich0:28
  • Gelassen stieg die Nacht ans Land1:22
  • Man will im Kopfe der Gerechtigkeit0:09
  • Die Erde war gestorben0:30
  • Eingeschlafen auf der Lauer0:46
  • Seit ich ihn gesehen0:35
  • Frisch eilt der helle Strom hinunter0:37
  • Wär's dunkel, ich läg im Walde0:28
  • Was sich nach Licht sehnt0:06
  • Da steht eine Burg überm Tale1:17
  • Nächtlich dehnen sich die Stunden0:43
  • Mit dem äußersten Unwillen1:43
  • Willst du mir Trost verleihen0:47
  • Was doch heut nacht ein Sturm gewesen1:00
  • Altes Haus mit deinen Löchern0:40
  • Sie las den Brief0:26
  • In einem kühlen Grunde0:46
  • Es ging Maria in den Morgen hinein1:37
  • Über Bergen, Fluß und Talen0:30
  • Die Träume, die in stillen Feierstunden1:41
  • Die Liebe lehrt0:26
  • Wir sind durch Not und Freude gegangen Hand in Hand0:38
  • Jetzt mußt du rechts dich schlagen0:22
  • Von den Mauern Widerklang0:55
  • Es ist kein Blümlein nicht so klein0:16
  • Einst hatte ich mich ... unter die Zweige eines Limonienbaums geworfen1:07
  • Es ist kein Vöglein so gemein0:21
  • Wenn nicht mehr Zahlen und Figuren0:42
  • Frühling läßt sein blaues Band0:25
  • O Täler weit, o Höhen1:18
  • Unten endlos nichts als Wasser2:00
  • "Lebe wohl"0:23
  • Ich wandre durch die stille Nacht0:33
  • Laue Luft kommt blau geflossen0:45
  • Hab oft im Kreise der Lieben0:47
  • Siehe, von allen den Liedern nicht eines0:36
  • Hörst du wie die Brunnen rauschen0:36
  • Er fand sich auf einem weichen Rasen1:26
  • Hoch über blauen Bergen1:11
  • Der Mond ging unter – jetzt ist's Zeit0:49
  • Früh, wann die Hähne krähn0:37
  • Nach den schönen Frühlingstagen0:38
  • Vergänglich ist das festeste im Leben0:56
  • Es steigen alle Kräfte0:54
  • Ich seh von des Schiffes Rande0:41
  • Ein feines Feuer strömte durch meine Adern1:16
  • Einem Schmetterlinge gleicht die Liebe0:55
  • In den jungen Tagen0:33
  • Spatzen schrein und Nachtigallen0:23
  • Der Jüngling lag unruhig1:54
  • Eine gemeinschaftlich genoßne Jugend0:05
  • Gebildete Menschen0:04
  • Mir ist es so einleuchtend und klar1:10
  • Nacht ist wie ein stilles Meer0:50
  • Clemens Brentano & Sophie MereauOriginal2:04
  • Nur die Heiterkeit0:29
  • Hier lieg ich1:28
  • Kein Schlaf noch kühlt das Auge mir0:26
  • Waldeinsamkeit0:26
  • Ja! ich würde es für ein Märchen gehalten haben1:29
  • Ich hab ihn im Schlafe0:36

Romantik

--:--
Track 01
Die Liebe fing mich ein mit ihren Netzen
Bitte drehen